Zum Inhalt springen

Freizeitaktivitäten in Wildon

 

 

Hengist Kulturwanderweg

"Hengist" ist eine Bezeichnung für den heute bezeichneten Bergrücken "Buchkogel" bei Wildon. In den Hengist-Gemeinden, den Gemeinden rund um den Buchkogel, Wildon, Hengsberg, Lang und Lebring-St. Margarethen gibt es Wanderwege und Stationen, in denen das historische Erbe (Archäologische Fundstätten, Kirchen, Schlösser, Ruinen) erläutert wird.

Literaturpfad des Mittelalters

Herrand II. von Wildon lebte um die Mitte des 13. Jahrhunderts und war Landespolitiker und Minnesänger. Von ihm stammt die Dichtung "Die Katze".

Start des 7 Stationen umfassenden und am 26.10.2012 eröffneten Literaturpfades ist beim Schloss Wildon, Hauptplatz 55, über den Schlossberg und schließlich zum Badesee. Gehzeit maximal 2 Stunden.

Steirische Literaturpfade des Mittelalters mit Tafelobjekten, die den historischen Text effektvoll in Szene setzen gibt es in

Admont mit dem "Admonter Bartholomäus" - mittelalterliche Heilkunde von europäischem Format,

Bruck an der Mur mit Graf Hugo von Montfort - Ein Dichter schaut ins Paradies,

Neuberg an der Mürz mit dem Soliloquium des Andreas Kurzmann - Glaubensgeheimnisse im Gespräch,

Seckau mit mittelalterlichen Monatsregeln - Der Jahreslauf im Spruchformat,

Stattegg bei Graz mit den Minneliedern des Rudolf von Stadeck - Auf der Suche nach der Liebe,

Unzmarkt-Frauenburg mit Ulrich von Liechtensteins "Frauendienst" - Minne als Extremabenteuer,

Vorau mit der "Vorauer Novelle" - Glückssuche zwischen Verdammnis und Erlösung und

Wildon mit einer Fabel des Herrand von Wildon "Die Katze" - Ein fabelhafter Lebenstext. Ein hochmütiger Kater hält nach einer mächtigeren Dame als seiner Angetrauten Ausschau. Zur Frau Sonne, Frau Nebel, Frau Wind, Frau Mauer, Frau Maus ehe er wieder zu seiner Frau Katze reumütig zurückfindet. Die Fabel thematisiert die private eheliche Treue und Loyalität in der Politik gleichermaßen.

Mittels QR-Codes erhält der Literaturpfad-Besucher noch reichhaltigere Informationen.

Murradweg R2

Der Murradweg R2 führt in Wildon von Norden kommend entlang der Mur, vorbei am Sportplatz und Badesee, wo es auch Übernachtungsmöglichkeiten gibt, entlang der Kainach, Bahnübergang und Murbrücke, und weiter Richtung Lebring.

Wer den Wildoner Ortskern mit seinen Bürgerhäusern sehen möchte, fährt über die Kainachbrücke bis zur Murbrücke, wo man wieder den Radweg benützen kann. Parkmöglichkeiten für PKW gibt es beim Badesee und beim Bahnhof.

Jakobsweg

Als Jakobsweg (span. Camino de Santiago) wird der Pilgerweg zum Grab des Apostels Jakobus in Santiago de Compostela in Spanien bezeichnet.

Seit Jahren lebt die Tradition den "Jakobsweg" zu begehen auf, denn schon im Jahre 1987 wurden die Wege der Jakobspilger in ganz Europa zur europäischen Kulturroute erhoben und sollen durch das Symbol der Jakobsmuschel gekennzeichnet werden.

Der Südösterreichische Jakobsweg führt von Thal bei Graz über Wildon und Ehrenhausen nach Marburg, weiter durch das Drautal nach Villach, das Pustertal und über den Brenner weiter nach Innsbruck.

Der Wildoner Jakobsweg-Abschnitt ist mit Jakobsmuschel-Tafeln gekennzeichnet.

Wildoner Radmarathon

 

 

Schlossbergbühne