Marktgemeinde Wildon Steiermark Südsteiermark

Home | Kontakt | Impressum

Marktgemeinde Wildon Steiermark Südsteiermark

Herzlich Willkommen in Wildon!

Die neue Marktgemeinde Wildon liegt im Süden der Steiermark und zählt seit 01.01.2015 mit rund 32 km² und seinen rund 5.270 Einwohnerinnen und Einwohnern zu den größeren Gemeinden im Bezirk Leibnitz.

Die neue Marktgemeinde Wildon besteht aus den Katastralgemeinden Kainach (66413), Stocking (66427), Sukdull (66428), Unterhaus (66429), Weitendorf (66430) und Wildon (66431).

Durch die Nähe zur Bezirksstadt Leibnitz und zur Landeshauptstadt Graz, sowie durch die sehr gute Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz ist Wildon eine ständig wachsende Wohngemeinde mit ausgeprägter Infrastruktur.

Kindergärten, Volksschule, Neue Mittelschule, Polytechnische Schule und die Musikschule Herrand-von-Wildon sind Grundlage einer guten Ausbildung unserer Jugend.

Ärzte, Apotheke, Rettungsstützpunkt, Polizeiinspektion und Feuerwehren sorgen für ein sicheres Wohngefühl.

Seniorenheime, Betreutes Wohnen, Hauskrankenpflege und Essen auf Rädern geben den älteren Menschen bei Bedarf die notwendige Unterstützung um ihre Lebensqualität zu erhalten.

Der Badesee, der Schlossberg, verschiedene Sportanlagen, der Hengist-Kultur-Wanderweg, der Herrand-von-Wildon Literaturpfad und der Radweg R2 entlang der Mur laden zu Aktivitäten im Freien ein.

Im Kulturzentrum Schloss Wildon gibt es zahlreiche Veranstaltungen für die Bewohnerinnen und Bewohner.

Servicehotline Wildon 0664 / 8410 454

Unter dieser Nummer erreichen Sie für Störungsmeldungen im Bereich Wasserversorgung, Gemeindestraßennetz und weitere wichtige Anliegen rund um die Uhr einen Mitarbeiter des Infrastrukturbereiches. Bitte nutzen Sie dieses Angebot außerhalb der Regeldienstzeiten nur in wirklich dringenden Fällen.

Nach oben

27.11.2015

Meine Luft - Reine Luft

Meine Luft - Reine Luft
Meine Luft - Reine Luft

Gerade in den Wintermonaten und den damit verbundenen Wetterlagen braucht es verstärkte Initiativen zur Luftreinhaltung in unserem Bundesland. Jeder mit Bus und Bahn gefahrene Kilometer trägt hier zur Luftreinhaltung bei. Durch die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel wirken Fahrgäste also an der Verbesserung unserer Luft mit. 

Das Land Steiermark (Ressort Umwelt und Verkehr) möchte sich deshalb mit der Aktion „Meine Luft - Reine Luft“ bei allen Öffi-FahrerInnen und allen, die es noch werden wollen, ganz herzlich bedanken.

Von Anfang Dezember 2015 bis Ende Februar 2016 können deshalb alle Fahrgäste der Öffis in der Steiermark einen Winter-Luftreinhalte-Bonus genießen: Wer in diesem Zeitraum freitags eine beliebige Stundenkarte kauft, bekommt den restlichen Tag (bis 24 Uhr) für diese Tarifzone dazugeschenkt. 

Im Rahmen eines Gewinnspiels kann außerdem in ausgewählten Öffis auch jede Woche ein 300-Euro Mobilitätsgutschein gewonnen werden. Unter den Gewinnspiel-TeilnehmerInnen wird als großer Hauptpreis ein E-Scooter verlost. 

Mehr Informationen zur Aktion finden Sie auf der Website:
www.meineluftreineluft.at

04.01.2016

Erhöhung des Pflegegeldes ab 01.01.2016

Seit 1993 gibt es in Österreich das Pflegegeld in der jetzigen Form. „Das Pflegegeld hat den Zweck, in Form eines Beitrages pflegebedingte Mehraufwendungen pauschaliert abzugelten, um pflegebedürftigen Personen soweit wie möglich die notwendige Betreuung und Hilfe zu sichern sowie die Möglichkeit zu verbessern, ein selbstbestimmtes, bedürfnisorientiertes Leben zu führen.“ (Bundespflegegeldgesetz, Paragraph 1)

Aufgeteilt auf sieben Pflegestufen werden je nach Pflegeaufwand derzeit monatlich Gelder von 154,20 Euro (Stufe 1) bis 1.655,80 Euro (Stufe 7) ausbezahlt. Dieses Pflegegeld ist zweckgebunden und dient der teilweisen Abdeckung des Mehraufwandes durch die notwendige Pflege.

Es ist keine jährliche und automatische Erhöhung der Inflationsabgeltung des Pflegegelds vorgesehen. Ab 1. Jänner 2016 werden über alle sieben Pflegegeldstufen die Beträge um jeweils 2 % angehoben.

Liste der Pflegegeldstufen ab 1. Jänner 2016:
·         Stufe 1:    157,30 Euro
·         Stufe 2:    290,00 Euro
·         Stufe 3:    451,80 Euro
·         Stufe 4:    677,60 Euro
·         Stufe 5:    920,30 Euro
·         Stufe 6: 1.285,20 Euro
·         Stufe 7: 1.688,90 Euro

04.12.2015

Steiermark Card 2016

Getreu dem Motto „Jede Steirerin, jeder Steirer, jeder Gast entdeckt die Vielfalt der Steiermark mit einer Karte“ bieten rund 130 Ausflugsziele Steiermark-Card-Besitzern/innen freien Eintritt vom 1. April bis 31. Oktober 2016.

Steiermark-Card = die Eintrittskarte in rund 130 Ausflugsziele

Einmal zahlen

· Freier Eintritt in rund 130 Ausflugsziele vom 1. April – 31. Oktober 2016

· Gesamtwert für 1 Erwachsenen: über 1.000,- Euro*

  

Neue Ausflugsziele in der Saison 2016:

Augartenbad Graz, Erlebnishof Reczek, Schlossbad Burgau, Hochzeitskulturmuseum & Heilwassermuseum Johannisbrunnen, Joglland Oase Wenigzell, Labyrinth Mensch, Österreichisches Forstmuseum Silvanum, Seebad Riegersburg, Stiftsmuseum St. Lambrecht, Stubenberg See, Toni Bräu, Wellenbad Gleisdorf

Fahrplaninformation

Linienfahrpläne für Bus und Bahn im Verkehrsverbund.
Tagesaktuelle Fahrpläne sind als pdf abrufbar.

Handy Signatur über Finanz Online

Falls Sie noch keine Handy-Signatur oder E-Card mit Bürgerkartenfunktion besitzen:

Aktivieren Sie Ihre Handy-Signatur oder e-Card mit Bürgerkartenfunktion in wenigen Minuten gleich selbst (Infos zu den Aktivierungsmöglichkeiten) oder nutzen Sie dazu eine der zahlreichen Registrierungsstellen in Ihrer Nähe! Zum Beispiel GKK Außenstelle in Leibnitz.

N
ähere Informationen dazu, was die Handy-Signatur bzw. die e-Card mit Bürgerkartenfunktion sonst noch alles kann, zur kostenlosen Registrierung sowie zu weiteren Nutzungsmöglichkeiten finden Sie unter www.handy-signatur.at/ bzw. www.buergerkarte.at.

Download Informationsfolder

BusBahnBim-Auskunft (steiermarkweit)

Online Routenplaner für alle Öffi-Verbindungen innerhalb der Steiermark bzw. in ganz Österreich.

Was tun mit Fahrplanänderungen? Eine nützliche Möglichkeit, als Einzelner davon zu erfahren, ist unser kostenloser Newsletter - Anmeldung direkt möglich auf http://www.verbundlinie.at/newsletter

Hier geht es zum 24 Stunden Online Amtshelfer

Nutzen Sie ab jetzt die online Help.gv Formulare um sich immer up-to-date zu halten. Informieren Sie sich ganz einfach über Neuerungen und Erweiterungen zu den folgenden Bereichen: Führerschein, Geburt, Gewerbe, Heirat, Kfz, Personalausweis, Reisepass, Todesfall, Umzug, Verein.

Mittels Content-Syndizierung werden HELP.gv.at- Informationstexte in das Informationsangebot unserer Gemeinde-Webseite aufgenommen und somit immer aktuell gehalten.

Nach oben

Nach oben

Veranstaltungen

Keine News in dieser Ansicht.