Zum Inhalt springen

Förderungen

Arbeitsplatzförderung

Ziel der Förderung ist es, eine Starthilfe bei der Neugründung von Unternehmen in Wildon zu leisten.

Als Arbeitsplatzförderung wird im ersten Wirtschaftsjahr 50 %, im zweiten Wirtschaftsjahr 30 %, und im dritten Wirtschaftsjahr 20 % vom Kommunalsteueraufkommen gemäß Jahreserklärung.

Die Förderungsnehmer haben die laufenden Kommunalsteuerzahlungen zu leisten. Nach Vorliegen der Kommunalsteuererklärung – diese ist von den Abgabepflichtigen bis spätestens 31. März des Folgejahres abzugeben – wird die Förderung ab Mai ausbezahlt. (Beschluss vom 22.02.2017)

Betriebsansiedelung

Die Marktgemeinde Wildon gewährt für Betriebsansiedelungen im Ortskern von Wildon, im Bereich Unterer Markt, Hauptplatz, Oberer Markt, eine Wirtschaftsförderung in der Höhe von 20 % der Investitionskosten einmalig bis maximal 1.600,00 Euro. (Beschluss vom 22.02.2017)

Bienenweiden

Jagdvereine können eine Förderung für die Aussaat von Bienenweidenpflanzen im Jahr 2018 über 150,00 Euro beantragen.

Feuerungsanlagen

Ziel der Förderung ist es, dass ein Anreiz zur nachhaltigen Wärmegewinnung geleistet wird.

Nach Vorlage des Ansuchens um Förderung beim Land Steiermark, der Rechnung und Zahlungsnachweis, Angabe der Kontonummer, gewährt die Marktgemeinde Wildon eine einmalige Förderung von 300,00 Euro pro Anlage beim Neubau Holz-, Hackschnitzel- oder Pellets-Feuerungsanlagen.
(Beschluss vom 07.07.2015)

Geburtstag

Die Glückwünsche zum 50. und 60. Geburtstag werden mit einem Billet überbracht. Anlässlich der Gratulation zum 70., 75., 80., 85., 90., 95. und ab dem 100. Geburtstag jedes Jahr, wird seitens der Gemeindevertretung jeweils ein Geschenk und Gutschein im Gesamtwert von 50,00 Euro überreicht.

(Gemeinderatsbeschluss vom 22.02.2017)

Gründecken

Zuschuss zur Anlage von Gründecken für lebensraumverbessernde Maßnahmen und Bienenschutz: Pro Hektar im Sommer angelegter Blüh- und Begrünungsflächen mit 3 kg Saatgut der Pflanze „Phazelia“ und Buchweizen werden bezuschusst. Die Kosten dafür betragen ca. € 30,-- pro Hektar und sind mit € 2.000,-- Gesamtbudget gedeckelt.
(Beschluss vom 22.02.2017 und 05.07.2017)

Heizkostenzuschuss

Für Menschen in Haushalten mit nachweislich geringem Einkommen gewährt die Marktgemeinde Wildon einen Heizkostenzuschuss in der Höhe von 200,00 Euro pro Jahr. Bezugsberechtigt sind Personen mit Hauptwohnsitz in Wildon, die die Anforderungen für die Gewährung des Heizkostenzuschusses des Landes Steiermark erfüllen. .


Der Antrag kann formlos im Gemeindeamt gestellt werden. Vorzulegen ist der Nachweis über die Gewährung des Zuschusses des Landes Steiermark oder der Nachweis über den Wohnbeihilfebezug, Nachweis über den Bezug der bedarfsorientierten Mindestsicherung oder Ausgleichszulage bei Pensionistinnen und Pensionisten sowie die Bekanntgabe der Kontonummer. (Beschluss vom 08.11.2017)

Der Heizkostenzuschuss kann aktuell von 17. September bis 21. Dezember 2018 im Bürgerservice des Gemeindeamtes, Hauptplatz 61, gestellt werden. Für Fragen erreichen Sie uns unter 03182 3227.

Kinderbetreuung außerhalb Wildon

Für die Unterbringung von Kindern unter drei Jahren in einer Kinderbetreuungseinrichtung (Kinderkrippe) außerhalb des Gemeindegebietes Wildon wird eine Förderung von 50 Euro pro Monat an berufstätige und in Wildon wohnhafte Eltern gewährt, wenn es keine freien Tagesmütterplätze in Wildon gibt. 
(Beschluss vom 22.02.2017)

Zur Auszahlung der Förderung Kinderkrippe können nur Anträge angenommen werden, die eine unterfertigte Bestätigung beilegen, dass sie bei allen Tagesmütter in Wildon nachgefragt haben (Bestätigung der Tagemütter Trägerorganisation) und die Zahlungsbestätigung für die Kosten der Unterbringungsstätte vorlegen. Die Auszahlung erfolgt quartalsweise.

Mehrweg-Windelsystem

Familien, die Mehrweg-Windeln benützen und somit an der Vermeidung von Restmüll mitwirken, erhalten 70,00 Euro bei Nachweis der Anschaffungskosten und Zahlungsbeleg nach Bekanntgabe der Kontonummer ausbezahlt.
(Beschluss vom 22.02.2017)

Hinweis: Es gibt eine Förderung von Mehrwegwindeln seitens des Abfallwirtschaftsverbandes Leibnitz. Information unter 03452 / 76 166.

Maturaballspende

Für Maturanten mit Wohnsitz in Wildon wird eine Maturaballspende (mit oder ohne Ehrenschutz) von 70,00 Euro gewährt. Damit soll die Leistung von Maturanten anerkannt werden. (Beschluss vom 22.02.2017)

Nahwärmeanschluss

Für die Errichtung eines Nahwärmeanschlusses wird ein Zuschuss von einmalig 300,00 Euro gewährt. (Beschluss vom 22.02.2017)

Neugeborene

An Mütter bzw. Eltern von Neugeborenen mit Wohnsitz in Wildon wird eine Zuwendung von 70,00 Euro in Form eines Gutscheins ("Babygutschein") sowie ein Sicherheitspaket im Wert von 30,00 Euro überreicht. Anmeldung bitte im Gemeindeamt 03182 / 3227.

(Gemeinderatsbeschluss vom 22.02.2017)

Photovoltaikanlagen

Ziel der Förderung ist es, dass ein Anreiz zur nachhaltigen Stromgewinnung und Strom-Eigenversorgung geleistet wird.

Nach Vorlage des Ansuchens um Förderung beim Land Steiermark, der Rechnung und Zahlungsnachweis, der Kontonummer und der Baubewilligung gewährt die Marktgemeinde Wildon eine einmalige Förderung von 300,00 Euro pro Anlage beim Neubau von Photovoltaikanlagen. (Beschluss vom 22.02.2017)

Obstbaum

Wildoner Liegenschaftseigentümer durften an der Streuobst-Aktion teilnehmen und erhalten 2018 einen Obstbaum aus der aufgelegten Liste des Naturpark Südsteiermark kostenlos pro Haushalt. (GR-Beschluss vom 17.01.2018)

Danke für die rege Teilnahme an der Obstbaumaktion!

Mit dem Pflanzen Ihres Streuobstbaumes leisten Sie einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt und bieten Lebensraum für bis zu 100 verschiedene Tierarten.

Termin für die Abholung der bestellten Obstbäume:

9. November
13:00 – 17:00 Uhr
Wirtschaftshof Stocking
(Roggenweg 16)

 Achtung - die Abholung ist ausschließlich zu diesem Termin möglich!

Ortsbildschutz

Liegenschaftseigentümer in der Ortsbild-Schutzzone Wildon erhalten ab 12.09.2018 auf Antrag eine Vergütung von 50 % für die Erstellung von Gutachten gem. § 3 Stmk. Ortsbildgesetz, die bei Baubewilligungsverfahren notwendig sind. Die Förderung kann bis zum 01.12.2020 beantragt werden.

Beschluss 34. GR-Sitzung am 12.09.2018

ÖBB Monatskarten

ÖBB-Monatskarten für in Wildon gemeldete Personen liegen im Gemeindeamt für Fahrten von Wildon nach Graz und retour auf.

Reservierungen: 03182 3227
Kosten: 3,50 Euro / Tag
Die Abholung der Karten ist zu den Öffnungszeiten möglich.

(Beschluss vom 22.02.2017)

Schulveranstaltungen

Ziel der Förderung ist, dass allen Schülerinnen und Schülern die Teilnahme an Schulveranstaltungen durch günstige Preisgestaltung ermöglicht werden soll.

Bei Schulveranstaltungen der Wildoner Volksschule, Neuen Mittelschule, Polytechnische Schule gewährt die Marktgemeinde Wildon einen Zuschuss von 25,00 € pro Schüler bei Winter- und Sommersportwoche und 15,00 € pro Schüler bei Schullandwoche. Die Förderung wird direkt mit der Direktion abgewickelt. (Beschluss vom 22.02.2017)

Schüler-Erstausstattung

Für die Anschaffung der Schüler-Erstausstattung für Erstklässler der Volksschule werden einmalig 100,00 Euro gewährt. 
(Beschluss vom 22.02.2017)

Tagesmütter

Ortsansässige Tagesmütter / Tagesväter erhalten pro Wildoner Tageskind pro Jahr eine einmalige Förderung von 200,00 Euro. Pro Tagesmutter / Tagesvater können maximal 800 Euro zur Auszahlung gelangen. Die Förderung gilt ab 01.07.2018 bis 31.12.2020.
(Beschluss vom 13.06.2018, TOP 32)

Weiters fördert die Marktgemeinde Wildon die Ausbildungskosten für fünf angehende ortsansässige Tagesmütter, die auch tatsächlich mindestens zwölf Monate als Tagesmutter in Wildon ab 01.07.2018 tätig werden, in der Höhe von 1.200 Euro im Jahr 2018.

Taxi-Gutscheine

Jugendlichen und Senioren soll eine sichere Heimfahrt ermöglicht werden.

Für Jugendliche von 16 bis 24 Jahren und für Senioren ab 65 Jahren stellt die Marktgemeinde Wildon Taxi-Gutscheine für eine Taxifahrt vom Raum Leibnitz nach Wildon aus.

Der Gutschein im Wert von 20,00 Euro kostet 10,00 Euro pro Stück und ist im Gemeindeamt erhältlich. Der Rest des Fahrpreises für die Taxifahrt ist vom Fahrgast zu bezahlen.

Derzeit gibt es Vereinbarungen mit folgenden Taxi-Unternehmen:

Taxi Jöbstl, Tel. 03452 / 844 10, Jöbstl Holding GmbH, 8430 Leibnitz, Bahnhofgürtel 13
Taxi Rupert Potocnik, Tel. 03452 / 22 55, 8430 Leibnitz, Kapellenweg 40a
Taxi Erich Sackl, Tel. 03452 / 22 18, 8430 Leibnitz, Beim Kögelwirt 20, 
Taxi Eduard Temmel, Tel. 0664 / 446 446 4, 8441 Fresing, Fresing 25
Taxi Werber, Tel. 03452 / 22 17, 8430 Leibnitz, Retzhofer Straße 6
Strohmaier Taxi GmbH, Silvia Strohmaier, 8430 Leibnitz, Hauptplatz 25, 03452 / 755 70 oder 0664 886 57 826
Shuttle Service Personentransporte GmbH, 8141 Unterpremstätten, Hauptstraße
May Taxi, Mayer Karl Taxi, 8430 Leibnitz, Schmiedgasse 7, Tel. 03452 / 20 28

Der Gutschein wird beim Taxifahrer eingelöst. Name, Anschrift, Datum und Fahrtstrecke sind einzutragen. Ein amtlicher Lichtbildausweis ist vorzuweisen. Es können mehrere Fahrgäste einen Gutschein gemeinsam einlösen.

Pro Monat dürfen pro Person maximal 4 Gutscheine erworben werden.
(Beschluss vom 22.02.2017)

Thermische Solarkollektoren

Ziel der Förderung ist es, dass ein Anreiz zur nachhaltigen Warmwassergewinnung und zum Energiesparen geleistet wird.

Nach Vorlage des Ansuchens um Förderung beim Land Steiermark, der Rechnung und Zahlungsnachweis, der Kontonummer und der Baubewilligung gewährt die Marktgemeinde Wildon eine einmalige Förderung von 300,00 Euro pro Anlage beim Neubau von thermischen Solarkollektoren. (Beschluss vom 22.02.2017)

Tierkörperverwertung

Die Marktgemeinde Wildon trägt 50 % der Kosten für die Tierkörperverwertung. Die restlichen 50 % der Kosten sind vom Tierhalter zu tragen.
(Beschluss vom 22.02.2017)

Tierzuchtförderung

Rind         20,00 Euro pro Besamung laut Besamungsschein 
Schwein   18,00 Euro je Mutterschwein pro Jahr laut AMA Tierbestandsliste 
Pferd        10,00 Euro pro Sprung laut Nachweis
Schafe        8,00 Euro je Mutterschaf pro Jahr laut AMA Tierbestandsliste
Ziegen        8,00 Euro je Mutterziege pro Jahr laut AMA Tierbestandsliste

Förderung pro Betrieb jährlich maximal 1800,00 Euro.
Für das Budgetjahr 2015 ab 01.01.2015 bis auf weiteres.
(Beschluss vom 22.02.2017)

Weg Übernahme ins öffentliche Gut

Voraussetzungen für die Übernahme von Privatstraßen in das öffentliche Gut samt Widmung für den Gemeingebrauch vor der grundbücherlichen Durchführung sind:

  1. Der Unterbau und die Fahrbahn sind von einem befugten Unternehmen ordnungsgemäß herzustellen.

  2. Eine Bescheinigung einer befugten Baufirma über die gemeindestraßentaugliche Ausführung mit mindestens 6,00 Meter Breite ist der Gemeinde vorzulegen.

  3. Nachweis über die ordnungsgemäße Verbringung der Oberflächenwässer, allfällige ausreichend dimensionierte Verrieselungs- und Sickeranlagen. Allenfalls Zustimmungserklärung(en) für Einleitung in die Vorflut.

  4. Das Weggrundstück wird grundbücherlich lastenfrei übernommen (Lastenfreistellungserklärungen).

  5. von allen Miteigentümern unterschriebener Schenkungsvertrag eines Notars oder Rechtsanwalts.

  6. Vermessungsurkunde über die Weganlage.

Rechtsgrundlagen:

§ 15 ff Liegenschaftsteilungsgesetz (für die Durchführung beim Grundbuch)
§ 8 Abs. 3 Landes-Straßenverwaltungsgesetz (Verordnung einer Gemeindestraße)

Beschluss vom 12.09.2018, TOP 25 (Murfeldweg)

Windeltonne

Ziel der Förderung ist die Unterstützung von Familien mit Kindern von 0 bis 3 Jahren und Familien mit pflegebedürftigen Angehörigen im gemeinsamen Haushalt.

Für Familien mit Wickelkindern von 0 bis 3 Jahren, für Tagesmütter und pflegebedürftige Personen mit Pflegegeldbezug wird eine "Windel-Restmüll-Tonne" mit 120 Liter, kostenlos zur Verfügung gestellt. Bestellung bitte im Gemeindeamt unter 03182 / 32 27. Die Zustellung erfolgt über den Wirtschaftshof.

(Beschluss vom 22.02.2017)

Geltungsdauer, Inkrafttreten

Die Förderungsrichtlinie gilt vom 01.01.2017 bis 31.12.2020.
Die bisherigen Gemeinderatsbeschlüsse für die Gewährung von Förderungen treten mit Wirkung 31.12.2016 außer Kraft.

Gemeinderatsbeschluss vom 22.02.2017
Für den Gemeinderat
Helmut Walch, Bürgermeister