Zum Inhalt springen

Nachrichten

Action Company

Die Action Company veranstaltet im Mölltal/Kärnten in den Sommerferien für Jugendliche im Alter von 10 bis 16 Jahren echte Power-Ferien.

 Für unternehmungslustige Teens sind diese Camps ein absoluter Volltreffer. Jugendliche erleben hier ihren Urlaub einerseits als "Action-total" und andererseits als angenehme Entspannung.

 Reiten, Rafting, Mountainbike, Bogenschießen, Banana-Boot, Lianen-Challenge,  Bungee-Running, Soap-Football, Hochseilgarten, Expedition Robinson, Canyoning, Golf, Go-Kart, Mohawk-Walk, Gladiator und viele Trendsportarten sind die Zutaten für den aufregenden Fun-Cocktail. Nach dem Sport bieten die Camps ein umfangreiches Freizeitpaket: Ein fetziges Rahmenprogramm mit Disco, Lagerfeuer, Kinoabend, Nachtexpedition und Showprogramm machen die Camps unvergeßlich.

  Es gibt 3 Arten von Camps:

 Actioncamps: Termine:  8. bis 14. Juli, 14. bis 20. Juli und 21. bis 27. Juli

Englischcamps:  14. bis 20. Juli und 21. bis 27. Juli

Mathecamp: 21. bis 27. Juli

 Die Pauschalpreise betragen 439 Euro für die Lerncamps und 529 Euro für die Actioncamps.

 Anmeldung und nähere Informationen:

Mag. Herbert Lientschnig, Telefon  0664 /  341 28 15   oder  www.actioncamps.at

Insektenfreundliche Gartengestaltung

Hilfe für Schmetterlinge & Co

 

Schmetterlinge wie auch andere Insekten sind stark vom Rückgang betroffen. Dafür gibt es mehrere Gründe, wie z.B. Lebensraumverlust, der Einsatz von Pestiziden, das Fehlen von Feldrändern und Hecken, Monokulturen im Agrarbereich, erhöhter Stickstoffgehalt in Böden oder zu häufiges Mähen, die alle gemeinsam dazu führen, dass der Lebensraum und die Nahrungspflanzen dieser Arten verschwinden.

Fliegende Insekten sind für die Natur unerlässlich. Wenn Insekten fehlen, werden viele Pflanzen nicht mehr bestäubt. Ein großer Teil der Nutz- und wild wachsenden Pflanzen ist aber von bestäubenden Insekten abhängig. Ohne sie gibt es Ernteausfälle und Wildpflanzen können sich nicht mehr vermehren. Betroffen sind auch insektenfressende Tiere, da diese ihre Nahrungsgrundlage verlieren würden.

Durchgestylte Gärten ohne „Unkraut“ bieten unseren Insekten keinen Lebensraum, es fehlen ihnen Nektar- und Fraßpflanzen. Ein gepflegter „Englischer Rasen“ ist schön anzusehen – aber als Insektenlebensraum ungeeignet und sehr arbeitsintensiv. Es reicht schon eine Ecke im Garten, die nicht gemäht wird. Ein paar bunte Wildblumen, heimische Sträucher sowie der Verzicht von Schädlings- bzw. Pflanzenschutzmitteln reichen schon aus. Ein schöner „Naturgarten“ muss nicht ungepflegt wirken.

Jeder einzelne kann etwas tun, um den Insekten wie z.B. den Schmetterlingen ein wenig Platz im Garten zu schaffen. Hier ein paar einfache Anregungen, wie wir unsere Gärten etwas insektenfreundlicher gestalten können:

Setzen sie blühende Kräuter wie Oregano, Borretsch, Koriander oder Thymian: diese Kräuter können sie auch zum Kochen verwenden. Warum kaufen, wenn man sie selber im Garten haben kann? Auch Lavendel ist eine beliebte Nektarquelle und duftet nebenbei noch hervorragend. Haben sie nur einen Balkon? Diese Kräuter passen gut in Blumenkisten und brauchen wenig Platz. Lassen sie die Kräuter auch blühen!

Eine Wiese mit bunten Blumen ist ein wunderschöner Anblick und voller Leben. Schaffen Sie in Ihrem Garten einen Bereich, in dem das Gras wachsen und Blumen wie Löwenzahn, Astern, Flockenblume oder Gänseblümchen gedeihen können. Vielleicht haben sie Platz für Efeu – diese Kletterpflanze trägt bis in den Winter Blüten und bietet einigen Arten Unterschlupf in der kalten Jahreszeit.

Sträucher wie Faulbaum, Gewöhnlicher Schneeball, Schwarzer Holunder oder ein Schlehenstrauch können die nichtblühende Thuje ersetzen. Diese bietet für Insekten keinen Lebensraum.

Setzen sie Sal-Weiden, diese ökologisch wertvolle Art wird von vielen Insekten als Nahrungsquelle genutzt.

Obstbäume und Obsthecken wie Apfelbaum oder der Brombeer- und Himbeerstrauch bieten den Insekten einen optimalen Lebensraum und ihre Früchte sind wohlschmeckend.

Bei vielen unbeliebt, aber das Eldorado für Schmetterlinge – die Brennnessel. Sie ist eine Wunderpflanze, bedenkt man, dass sie als Heil-, Düngepflanze und als perfekter Lebensraum für über 100 Insektenarten Bedeutung hat!

Aufstellen eines Insektenhotels: Man kann sie kaufen oder sogar selber bauen. Anleitungen findet man im Internet.

Vermeiden sie die Verwendung von Kunstdünger oder Pestiziden. Benutzen sie Biologische Dünger wie z.B. Kompost.

Vielleicht fühlen sie sich angesprochen und wollen einen Beitrag leisten, um in ihrem Garten einen Lebensraum für Insekten wie Schmetterlinge anzulegen. Sie haben die Möglichkeit mitzuhelfen, ökologische Rückzugsflächen für diese gefährdeten Arten zu schaffen bzw. zu erhalten, die in unserer heutigen Kulturlandschaft immer weniger Platz finden.

Klassik-Konzertreihe ARTE Classica

Das Konzert am 1. Dezember um 19:30 Uhr im Festsaal des Schlosses Wildon ist der Einweihung des neuen Konzertflügels gewidmet, welcher eine neue Ära der klassischen Musik einläutet und  jetzt für die Konzerte der Abo-Reihe „Arte Classica“ zur Verfügung steht.

Das Instrument wurde privat angeschafft und bezahlt. Eine neue Ära der klassischen Musik wird damit in Wildon beginnen. Es handelt sich um ein frisch restauriertes Instrument der österreichischen Traditionsmarke Bösendorfer aus dem Jahr 1958.

Zur Feier des Tages erklingen: das berühmte Zigeuner-Trio von Joseph Haydn, das Klaviertrio op. 70 Nr. 1, auch „Geistertrio“ genannt, von Ludwig van Beethoven und die Sonate g-Moll op. 65 für Klavier und Violoncello von Frederyk Chopin, das letzte große Werk aus der Feder des genialen Komponisten.

Mitwirkende sind die aus Wildon stammende und an der Linzer Bruckner-Universität studierende Geigerin Elisabeth Köstler, der an der Grazer Kunstuniversität lehrende ungarische Pianist Zoltán Füzesséry und Kerstin Feltz-Köstler am Violoncello, Professorin an der Kunstuniversität Graz, welche die neue ABO-Reihe künstlerisch und organisatorisch betreut. 

Wir trauern um Anna Ritter

Die Marktgemeinde Wildon erfüllt die traurige Pflicht mitzuteilen,dass
Frau Anna Ritter, geboren am 18.07.1922, am 10.11.2017 verstorben ist.
Frau Ritter war als sehr geschätzte Kinderbetreuerin im Schülerwarteraum für die ursprüngliche Gemeinde Wildon tätig. Wir werden Ihr ein ehrendes Andenken bewahren.

Vollgebrauchsprüfung

Bei einer Prüfung für Labrador Jagdhunde, der sogenannten Vollgebrauchsprüfung, bestand der Hund „Karsun vom Stiefingtal“ (Züchter Franz Prutsch) mit seinem Hundeführer Erwin Posch am 21. und 22. Oktober in Steinberg-Dörfl bei Oberpullendorf in Burgenland im 2-A-Preis. Wir gratulieren herzlich!

Aufschließungskostenbeitrag

Der Gemeinderat hat den Aufschließungskostenbeitrag von 5,00 Euro pro m² Grundfläche für neue Ausweisungen von Bauland beschlossen. Umwidmungswerber erhalten den Aufschließungsbeitragsvertrag gem. § 43 Stmk. Raumordnungsgesetz bevor die Umwidmung in die Wege geleitet wird.

Die Einnahmen werden zur Finanzierung der Aufschließung mit Kanalsträngen, Wasserleitung, Straßenbeleuchtung usw. verwendet.

Die Alternative wäre gewesen, den Kanalisationsbeitrag oder den Wasserleitungsbeitrag anzupassen oder die laufenden Benützungsgebühren zu erhöhen.

Meine Einschätzung ist, dass die herrschende große Baulandnachfrage weiterhin zu einem Preisanstieg bei Baugrundstücken führen wird.

Wenn aus landwirtschaftlich genutzten Flächen zum Preis von 7,00 Euro pro m² durch Umwidmung in Bauland Preise von 70,00 Euro und mehr zu erzielen sind, finde ich es gerecht, dass die Kosten der Aufschließung von den Grundeigentümern zu tragen sind.

Ich halte es nicht ungerecht, wenn die Kosten für die Aufschließung auf die Allgemeinheit (=Gemeinde) abgewälzt werden während die Spekulationsgewinne privat kassiert werden.

Vereinsförderungen 2018

In der Gemeinderatssitzung vom 08.11.2017 wurde die Vergabe der Vereinsförderungen für 2018 beschlossen. Es gibt grundsätzlich den Konsens, dass insgesamt 100.000,00 Euro für das Wirken der Vereine zur Verfügung gestellt wird. Die Rahmenbedingungen für den Voranschlag 2018 sind, dass viele Projekte bereits umgesetzt wurden, einige Projekte derzeit laufen und dass vor allem für die aufgenommenen Darlehen in Zukunft die Rückzahlungen erfolgen.

Die Freiwillige Feuerwehr Wildon wird mit 72.900,00 Euro dotiert für eine Aufgabe, die die öffentliche Sicherheit betrifft.

Der Sportverein Wildon hat für 2018 eine Förderung in der Höhe von 50.000,00 Euro beantragt. Für die Tilgung der Darlehen für das Sportzentrum, der Wirkungsstätte des SV Wildon, werden von der Gemeinde 32.500,00 Euro bezahlt. Im Gemeinderat wurde mehrheitlich beschlossen, den Sportverein mit zusätzlich 40.000,00 Euro für den laufenden Betrieb und die Nachwuchsarbeit zu fördern. Damit wird für den Sportverein insgesamt 72.500,00 Euro aufgewendet. Ich bin der Meinung, dass ist ein stattlicher Betrag, der den laufenden Betrieb im Sportverein sicherstellt.

Die Auszahlung der Förderung erfolgt erst nach Vorlage von ordnungsgemäßen Rechnungen auf das Vereinskonto.

Sanierung Unterer Markt 4 (Polizei)

Die Ausschreibung für die einzelnen Gewerke für die Sanierung ist erledigt. Die Bestbieter stehen fest. Derzeit warten wir auf die Genehmigung der Gemeindeaufsicht für das zur Finanzierung notwendige Darlehen. Aufgrund der Lage in der Ortsbildschutzzone Wildon gab es zusätzlich eine Begutachtung durch die Ortsbildkommission des Landes Steiermark. Es ist noch nicht klar, ob der vorliegende und baubewilligte Plan für den Zubau einer Garage für 2 Polizei-PKW umsetzbar sein wird. Möglicherweise wird noch eine Umplanung nach den Vorgaben der Ortsbildkommission notwendig.

Sanierung Aframer Straße

Geplant ist 2018 auch die Sanierung der Aframer Straße. Auch hier liegt eine Zusage für Bedarfszuweisungsmittel von Mag. Michael Schickhofer bereits vor. Das Projektvolumen beträgt grob 700.000,00 Euro, davon werden 50 % über BZ-Mittel gefördert.

Ankauf Kommunalfahrzeug

Es ist geplant, ein neues Kommunalfahrzeug anzukaufen. Die Kosten belaufen sich auf rund 180.000,00 Euro. Als zuständiger politischer Referent hat Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Michael Schickhofer (SPÖ) 90.000,00 Euro an Bedarfszuweisungsmitteln für die Anschaffung zugesagt.

KUKUK Kinder-Theaterfestival im Schloss Wildon eröffnet

Am Sonntag, 5.11.2017 wurde im Schloss Wildon die Saison für das KUKUK Kinder-Theater-Festival in der Steiermark im Beisein von Landesrätin Mag. Ursula Lackner feierlich eröffnet. Die Theaterstücke erfreuen sich bei den Kindern großer Beliebtheit und regen zum Nachdenken an. Mein Dank gilt Hanni Westphal, die seit mehr als 17 Jahren das Festival organisiert.

Foto: Landesrätin Mag. Ursula Lackner, Hanni Westphal, Bürgermeister Helmut Walch

Einkaufspreis Trinkwasser

Der Einkaufspreis für Trinkwasser von der Firma Leibnitzerfeld Wasserversorgung GmbH beträgt ab 01.01.2018 0,95 Euro ohne 10 % USt pro m³. Das Trinkwasser wird teilweise zur Versorgung der Ortschaften Weitendorf und Stocking benötigt.

Radverkehrskonzept Umsetzung beschlossen

Der Gemeinderat hat am 08.11.2017 den Förderantrag zur Umsetzung der Radverkehr-Strategie Wildon beschlossen. Gesamtvolumen 2.222.881,00 Euro für Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs von 2018 bis 2027. Als Radverkehrsbeauftragte wird Rosemarie Schauer bestellt. Bis zu 80 % der Kosten werden vom Land Steiermark, Abteilung 16, von Landesrat Anton Lang, gefördert.

Untervoranschläge VS, NMS, PTS für 2018

Der Gemeinderat hat am 08.11.2017 die Untervoranschläge für die Schulen beschlossen.Volksschule, Ordentlicher HaushaltEinnahmen 51.300,00 Euro / Ausgaben 586.700,00 Euro Außerordentlicher HaushaltEinnahmen 980.000,00 Euro / Ausgaben 3.900.000,00 EuroNeue Mittelschule, Ordentlicher Haushalt Einnahmen 39.300,00 Euro / Ausgaben 300.300,00 EuroAußerordentlicher Haushalt Einnahmen 40.000,00 Euro / Ausgaben 40.000,00 EuroPolytechnische Schule, Ordentlicher Haushalt

Einnahmen 37.300,00 Euro / Ausgaben 55.200,00 Euro

Nationalratswahl Ergebnis

Das Ergebnis der Nationalratswahl ist komplett, alle Wahlkarten sind ausgezählt. Mit den insgesamt 795.763 abgegebenen Wahlkarten und Briefwahlstimmen stieg die Beteiligung auf genau 80 Prozent. Die ÖVP ist Erste mit 31,47 Prozent (plus 7,48) und 62 Mandaten.
Die SPÖ wurde Zweite und liegt mit 26,86 Prozent (plus 0,04) und 52 Mandaten deutlich vor der FPÖ. Deren Stimmenanteil fiel unter 26 Prozent, auf 25,97 Prozent (plus 5,46), sie stellt künftig 51 Abgeordnete. Die NEOS sind mit zehn Mandaten (5,30 Prozent), die Liste Pilz ist mit acht Mandaten (4,41 Prozent) im nächsten Nationalrat vertreten. Die Grünen  landeten bei 3,80 Prozent und schafften den Einzug in den Nationalrat nicht mehr.

Nationalratswahl 15.10.2017 in Wildon

4169 Wahlberechtigte
666 Wahlkarten
2695 abgegebene Stimmen,
davon
21 ungültig
2674 gültig
davon entfielen auf die einzelnen Parteien:
641 SPÖ 24 %
820 ÖVP 31 %
903 FPÖ 34 %
   64 GRÜNE 2 %
120 NEOS 4 %
  15 KPÖ 1 %
  26 GILT 1 %
  76 PILZ 3 %
    5 FLÖ 0 %
    4 WEIßE 0 %




Wir trauern um Erich Lederer

Die Marktgemeinde Wildon gibt die traurige Nachricht bekannt, dass
Erich Lederer, geboren am 15.10.1960, am 08.10.2017 verstorben ist.
Der Verstorbene war als Gemeinderat in der ursprünglichen Gemeinde Stocking jahrelang für die SPÖ Fraktion tätig. Das Begräbnis fand am 12.10.2017 in Wildon statt.
Wir werden dem Verstorbenen ein ehrendes Andenken bewahren.

Wild.Kult Karten

Im Gemeindeamt gibt es auf Wunsch von Wild.Kult keine Karten und keine Reservierungen mehr. 


Kartenhotline: Tel.: 0677 62243764
kontakt@wildkultwildon.at
www.wildkultwildon.at

Kartenverkauf: nur Trafik Zirngast

 

Nähere Infos hier: http://www.wildkultwildon.at/Eintrittskarten

Polizei Inspektion Wildon nach Weitendorf übersiedelt

Seit 28. August 2017 befindet sich die Polizei Inspektion Wildon am Standort Am Dorfplatz 27 in Weitendorf.

Mehr Platz für die Volksschüler

Zubau Volksschule Wildon fertig

Die Bauarbeiten für die Volksschule Wildon wurden über die Sommerferien mit Hochdruck ausgeführt. Mit Schulbeginn am 11. September stehen nun neue Klassenräume mit zeitgemäßer technischer Ausstattung, eine Zentralgarderobe, Räume für die Nachmittagsbetreuung und Ausspeisung für die Schülerinnen und Schüler, die Lehrerinnen mit Direktorin Margarete Zöbl sowie für die Kinderbetreuerinnen zur Verfügung. Die Nutzflächen wurden von 1801 m² mit 1558 m² auf nunmehr 3359 m² erweitert. Die Baukosten dafür betragen rund 3.600.000,00 Euro. Vom Land Steiermark mit Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Michael Schickhofer (SPÖ) fließen in den nächsten Jahren Bedarfszuweisungsmittel zur Mitfinanzierung des Projektes an die Gemeinde. Die Zwischenfinanzierung haben die BAWAG P.S.K, die UniCredit Bank Austria AG und die Raiffeisen Bausparkasse GmbH übernommen. Die Projektsteuerungsgruppe mit Bürgermeister Helmut Walch (SPÖ) und Gemeinderat Karl Kowald (ÖVP) an der Spitze sorgte für die Abstimmung zwischen Auftraggeber Marktgemeinde Wildon und dem Totalunternehmen Firma WRS Energie und Bauelemente GmbH aus Linz. Die Baumeisterarbeiten wurden von der Firma Strobl Bau Holzbau GmbH aus Weiz erledigt. Die Pläne stammen von Architektin DI Sandra Janser aus Gleisdorf. Adaptiert wurde auch der Hochwasserschutz, damit im Katastrophenfall das Hochwasser vom Reinbach abfließen kann. Danke an alle Beteiligten, die zum Gelingen des Projektes beigetragen haben. Die Eröffnungsfeier findet am Freitag, 29. September um 14 Uhr statt.

Bericht und Foto: Mag. Hermann Ofner, Marktgemeinde Wildon

Jugendzentrum

Gemeinderatssitzung vom 16.05.2017

Angelobung Gemeinderat Michael Zewell, MSc, (SPÖ)

Als nächstgereihter Ersatzmann wurde Herr Michael Zewell, MSc, (SPÖ) in den Gemeinderat berufen. Er hat das Mandat angenommen. Die Einberufung in den Gemeinderat wurde an der Amtstafel kundgemacht.

Freihändige Verpachtung Gemeindejagd KG Stocking

Die Grundeigentümer der KG 66427 Stocking gelegenen Grundstücke haben gemäß § 24 Stmk. Jagdgesetz durch Unterschriften mehrheitlich bestätigt, dass die freihändige Vergabe in ihrem Interesse liegt.

Kundmachung

Freihändige Verpachtung der Gemeindejagd KG Stocking, im Ausmaß von 519 Hektar, für die Jagdperiode vom 01.04.2019 bis 31.03.2028, an den Jagdverein Stocking-Hart, vertreten durch Obmann Franz Raggam, Alla 12, 8413 St. Georgen an der Stiefing, laut Angebot vom 23.03.2017, eingelangt am 28.03.2017, zu einer jährlichen Jagdpacht von 1.817,00 Euro (eintausendachthundertsiebzen), nicht wertgesichert.

Der Gemeinderatsbeschluss vom 16.05.2017 wird an der Amtstafel kundgemacht.

Jedem Grundeigentümer im Gemeindejagdgebiet steht es frei, binnen 8 Wochen vom Tag der Kundmachung an gerechnet, bei der Gemeinde Einwendungen durch Eintragung in die für diesen Zweck im Gemeindeamt während der Amtsstunden aufgelegten, mit fortlaufender Numerierung versehenen Formblätter einzubringen.

Freihändige Verpachtung Gemeindejagd KG Unterhaus und KG Wildon

Die Grundeigentümer der KG 66429 Unterhaus und KG 66431 Wildon gelegenen Grundstücke haben gemäß § 24 Stmk. Jagdgesetz durch Unterschriften mehrheitlich bestätigt, dass die freihändige Vergabe in ihrem Interesse liegt.

Kundmachung

Freihändige Verpachtung der Gemeindejagd KG 66429 Unterhaus und KG 66431 Wildon, im Ausmaß von 495 Hektar, für die Jagdperiode vom 01.04.2019 bis 31.03.2028, an den Jagdverein Wildon, vertreten durch Obmann Franz Draxler, Afram 70, 8410 Wildon, laut Angebot vom 31.03.2017, eingelangt am 31.03.2017, zu einer jährlichen Jagdpacht von 1.500,00 Euro (eintausendfünfhundert), nicht wertgesichert. 

Der Beschluss wird an der Amtstafel kundgemacht.

Jedem Grundeigentümer im Gemeindejagdgebiet steht es frei, binnen 8 Wochen vom Tag der Kundmachung an gerechnet, bei der Gemeinde Einwendungen durch Eintragung in die für diesen Zweck im Gemeindeamt während der Amtsstunden aufgelegten, mit fortlaufender Numerierung versehenen Formblätter einzubringen.

Auftragsvergabe Sachverständiger für Versicherungen

Bestellung von Wolfgang Schitegg, Grazer Straße 34b, 8045 Graz, zum Berater der Marktgemeinde Wildon in Versicherungsfragen.

Begrenzung Sitzungsdauer

Begrenzung der Sitzungsdauer bis 24:00 Uhr.

Verkehrszeichen Halten- und Parken verboten bei Alte Reichsstraße 11

Für den Winterdienst der Gemeinde gab es einen Bedarf für eine Lagerfläche für geräumten Schnee. Es wurde deswegen in der Alten Reichsstraße gegenüber dem Haus Nr. 11 im Winterzeitraum von November bis März ein Halte- und Parkverbot verordnet.  Da dieses Verkehrszeichen von KFZ-Haltern ohne Folgen negiert wird, die Fläche seitens des Winterdienstes der Gemeinde nicht mehr benötigt wird, wird dieses Verkehrszeichen Halte- und Parken verboten mit Zusatztafel entfernt.

 Verordnung

Der Gemeinderat hat in der Sitzung vom 16.05.2017 gemäß § 94d Straßenverkehrsordnung Ziffer 4a im eigenen Wirkungsbereich verordnet, dass das Straßenverkehrszeichen gem. § 52 a Ziffer 13b Straßenverkehrsordnung, BGBl. Nr. 159/1960, in der Fassung BGBl. I Nr. 6/2017, Halten- und Parken verboten mit Zusatztafel vom 01.11. bis 31.3. auf der Gemeindestraße Alte Reichsstraße gegenüber Hausnummer 11, Steinschlichtung Im Rasental 1, KG 66429 Unterhaus, EZ 50.000, GSt.-Nr. 348/2, aufgehoben und entfernt wird.

Zuwendung für Zwergerltreff

100,00 Euro pro Monat als Zuwendung für das Zwergerltreffen ab sofort bis auf Weiteres.

Anpassung Entlohnung Fachausschuss Obleute

Unter Vorsitz von Dr. Kammel wird eine Sitzung der Fraktionsobleute für die leistungsgerechte Entlohnung der Fachausschuss Obleute entworfen.

 Änderungen bei Fachausschüssen und Delegierten - siehe Gemeinderat

Straßenverzeichnis

 

Der Gemeinderat hat den vorliegenden Entwurf zum Straßenverzeichnis der Marktgemeinde Wildon, der in der Zeit von 18.01.2017 bis 28.02.2017 an der Amtstafel kundgemacht war, mit folgenden am 15.05.2017 besprochenen Änderungen beschlossen:

Augweg (bei Predota, Melz)

Fliederweg (bei Familie Peisl)

Wurzing (Abzweigung Landesstraße bis zur ersten Kreuzung)

Spindelhofstraße ab Kreuzung Wurzing bis Roßmann

Stockinger Straße (Afram nach Stocking)  - nicht Hohlweg

Eisbahnweg (statt Stockschützenweg)

Allerheiligenweg

Trattenweg (Gemeindepark Stocking bis Anwesen Leukert) statt Murwiesenweg, statt Wiesengrafweg

Pratlweg (statt Trattenweg, vgl. Pratl) bis Brücke Ruhmann / Ecoplast

Triftweg (ab Ortsende Aug, bei Ruhmann vorbei bis Wiesengrafweg / Urdl

Auen soll bleiben (Unterschriftenliste Bewohner Audörfl)

Auen (Mayer Helga, Baumhakel) statt Mühlgangweg

Im Hausfeld bleibt / Antrag Hofstätter Michael für Trobiweg (Weizenweg nicht)

Trattenmühle bleibt / für Anwesen Aug 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21 / Schneider Elmar

Sukdull / Thomas Hammer

Floragasse / statt Eichenweg / Antrag Hoier Horst

Aug nicht Wolfgasse laut Antrag Gerhard Kraus und Miteigentümer vom 06.11.2016 statt Ginstergasse

Grafenkogelstraße / Antrag Birca Trummer (Am Graben)

Eulenweg laut Antrag DI Markus Kurz und Miteigentümer vom XX statt Finkenweg

Grafenkogelstraße nicht Stanglweg laut Antrag Helga Stangl und Miteigentümer vom XX statt Schwalbenweg

Eichenweg, KG Weitendorf, Kleinweitendorf entsprechend FWP 0.08 (Eichhaber)

Narzissenweg, KG Weitendorf, Kleinweitendorf, entsprechend FWP 0.09 (VIVA Haus / Roßmann)

Schwarzenegg beim den Gebäuden um das Schloss Schwarzenegg, laut Antrag Dr. Bernhard Frizberg als Vertreter der Firma Hengist GmbH vom XX

Hirseweg, KG Stocking, laut Antrag Familie Kurzmann vom XX

Sanierung Neue Mittelschule

Mag. Josef Hirschmann wird zum Referenten gem. § 49a Stmk. GemO für das Projekt Sanierung Neue Mittelschule ernannt um Entscheidungsgrundlagen für den Gemeinderat zu liefern.

Kostenübernahme Kinderbetreuung VS Wildon für die letzte Schulwoche

 

Kostenübernahme der Kinderbetreuung VS Wildon für die Schulwoche vom 03. bis 07. Juli 2017. Begründung der Gegenstimme von Mag. Ofner: Die Kinderbetreuung für Volksschulkinder soll in den Ferien zur Gänze von der Gemeinde übernommen werden.

 

Aufhebung der Übertragungsverordnung vom 12.05.2015.

 

Somit ist die Zuständigkeit des Gemeinderates für Miet- und Pachtverträge wieder gegeben.

Verpachtung Badesee

Gespräche für die Verpachtung Badesee werden weiter geführt.

 

Antrag Url: Geheime Abstimmung über die Neuwahl

 

Alexander Summer und Mag. Hermann Ofner führen die Wahlhandlung durch. Abstimmungsergebnis zum Wahlvorgang mit Stimmzettel zum Neuwahlantrag
11 dafür, 13 dagegen, 1 Enthaltung

 

Gemeindezeitung

 

Der Bürgermeister leitet ab sofort das Redaktionsteam, beruft die Redaktionssitzung ein, gibt die Druckfreigabe und ist für den Inhalt verantwortlich. Parteiberichterstattung soll nicht mehr erfolgen. Rosalinde Hubmann wird in das Redaktionsteam für die fraktionslosen Gemeinderäte aufgenommen.

 

 

Verpachtung Gastronomiebetrieb Badesee 2017

 

Mit Interessenten werden Verhandlungen für einen Gastronomiebetrieb für das Jahr 2017 aufgenommen.

 

Auftragsvergabe Mobiliar Volksschule

 

Ing. Ewald Zechner, rund 43.000,00 EuroMayr Schulmöbel, rund 60.600,00 Euro,

 

 

 

 

 

Besichtigung Iris-Garten

Besichtigung Iris Garten nach Vereinbarung
Susanna Innerhofer-Hirschmann
Lexsimi-Hof
Im Rasental 30
8410 Wildon
Tel. 0664 52 77 806

Umgestaltung Hauptplatz Wildon

Atelier für Architektur
Arch. DI Mag. Thomas Pilz
Arch. DI Christoph Schwarz
Glacisstraße 35 | 8010 Graz
T    +43|699|18104570
E    pilz@aaps.at
www.aaps.at

Keine Nachrichten verfügbar.