Zum Inhalt springen

Nachrichten

Meine Luft - reine Luft !

Von Anfang Dezember 2017 bis Ende Februar 2018 können deshalb alle Fahrgäste der Öffis in der Steiermark von vier Aktionen profitieren.

• Das „2+1 Einstiegsticket“: Als Dankeschön für das Einsteigen ins Öffi-Fahren erhalten Fahrgäste das von 1. Dezember 2017 bis 28. Februar 2018 gültige Ticket für 3 Monate zum Preis von 2 Monaten. Erhältlich ist das Ticket ab November.

• Der Freitagsvorteil „Stundenkarte = Tageskarte“ für alle steirischen Öffi-Fahrer/innen und alle, die es noch werden wollen.

• Der „VIP-Stammgäste-Bonus“ für 1000 Jahreskartenbesitzer/innen • Ein Gewinnspiel, an dem jeden Mittwoch Öffi-Fahrer/innen jeweils in einer anderen steirischen Region teilnehmen können.

 

! Das „2+1“ Einstiegsticket ist bereits ab November erhältlich, damit man dann ab 1. Dezember damit unterwegs sein kann !

Mehr Informationen zur Aktion finden Sie auf der Website

 

www.meineluftreineluft.at

 

Nationalratswahl Ergebnis

Das Ergebnis der Nationalratswahl ist komplett, alle Wahlkarten sind ausgezählt. Mit den insgesamt 795.763 abgegebenen Wahlkarten und Briefwahlstimmen stieg die Beteiligung auf genau 80 Prozent. Die ÖVP ist Erste mit 31,47 Prozent (plus 7,48) und 62 Mandaten.
Die SPÖ wurde Zweite und liegt mit 26,86 Prozent (plus 0,04) und 52 Mandaten deutlich vor der FPÖ. Deren Stimmenanteil fiel unter 26 Prozent, auf 25,97 Prozent (plus 5,46), sie stellt künftig 51 Abgeordnete. Die NEOS sind mit zehn Mandaten (5,30 Prozent), die Liste Pilz ist mit acht Mandaten (4,41 Prozent) im nächsten Nationalrat vertreten. Die Grünen  landeten bei 3,80 Prozent und schafften den Einzug in den Nationalrat nicht mehr.

Nationalratswahl 15.10.2017 in Wildon

4169 Wahlberechtigte
666 Wahlkarten
2695 abgegebene Stimmen,
davon
21 ungültig
2674 gültig
davon entfielen auf die einzelnen Parteien:
641 SPÖ 24 %
820 ÖVP 31 %
903 FPÖ 34 %
   64 GRÜNE 2 %
120 NEOS 4 %
  15 KPÖ 1 %
  26 GILT 1 %
  76 PILZ 3 %
    5 FLÖ 0 %
    4 WEIßE 0 %




Ausschreibung Verkauf Grundstück Nr. 2600/2, EZ 16, KG Weitendorf

 

Die Marktgemeinde Wildon schreibt den Verkauf des Grundstückes Nr. 2600/2, EZ 16, KG Weitendorf,  Bauland Widmung Dorfgebiet, Bebauungsdichte 0,2 bis 0,6, mit einer Fläche von 1074 m² aus. Eine zeitweise Gruchsbelästigung durch Schweinemastbetriebe in Weitendorf ist gegeben. Das Baugrundstück liegt verkehrsgünstig im Nahebereich der Autobahn A9. Der Bauplatz ist eben, jedoch gibt es auch eine Böschung hin zur Landesstraße L 603. Die Zufahrt erfolgt über die Gemeindestraße Gärtnerweg. Angebote richten Sie bitte an das Marktgemeindeamt Wildon, Liegenschaftsverwaltung, Mag. Johann-Baptist Hirschmann, Hauptplatz 55, 8410 Wildon, bis 30.11.2017.

 

Auskünfte erhalten Sie unter Tel. 03182 3227, E-Mail gde@wildon.gv.at

Wir trauern um Erich Lederer

Die Marktgemeinde Wildon gibt die traurige Nachricht bekannt, dass
Erich Lederer, geboren am 15.10.1960, am 08.10.2017 verstorben ist.
Der Verstorbene war als Gemeinderat in der ursprünglichen Gemeinde Stocking jahrelang für die SPÖ Fraktion tätig. Das Begräbnis fand am 12.10.2017 in Wildon statt.
Wir werden dem Verstorbenen ein ehrendes Andenken bewahren.

Wir trauern um Erna Stenekes

Erna Stenekes, geborene Frühwirth, Pensionistin aus Stocking, verstarb am Sonntag, 1. Oktober 2017, im Alter von 64 Jahren völlig unerwartet.
Frau Stenekes war als Reinigungskraft im Schulzentrum Wildon beschäftigt.
Aufgebahrt ist Frau Stenekes ab Donnerstag 9 Uhr in der Aufbahrungshalle.
Rosenkranzgebet am Donnerstag, 5. Oktober, um 19 Uhr, Pfarrkirche.
Die Verabschiedung findet im engsten Familienkreis statt.
Liebe Erni, wir werden dein "Grias di" vermissen! Ruhe sanft!

Wild.Kult Karten

Im Gemeindeamt gibt es auf Wunsch von Wild.Kult keine Karten und keine Reservierungen mehr. 


Kartenhotline: Tel.: 0677 62243764
kontakt@wildkultwildon.at
www.wildkultwildon.at

Kartenverkauf: nur Trafik Zirngast

 

Nähere Infos hier: http://www.wildkultwildon.at/Eintrittskarten

Polizei Inspektion Wildon nach Weitendorf übersiedelt

Seit 28. August 2017 befindet sich die Polizei Inspektion Wildon am Standort Am Dorfplatz 27 in Weitendorf.

Mehr Platz für die Volksschüler

Zubau Volksschule Wildon fertig

Die Bauarbeiten für die Volksschule Wildon wurden über die Sommerferien mit Hochdruck ausgeführt. Mit Schulbeginn am 11. September stehen nun neue Klassenräume mit zeitgemäßer technischer Ausstattung, eine Zentralgarderobe, Räume für die Nachmittagsbetreuung und Ausspeisung für die Schülerinnen und Schüler, die Lehrerinnen mit Direktorin Margarete Zöbl sowie für die Kinderbetreuerinnen zur Verfügung. Die Nutzflächen wurden von 1801 m² mit 1558 m² auf nunmehr 3359 m² erweitert. Die Baukosten dafür betragen rund 3.600.000,00 Euro. Vom Land Steiermark mit Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Michael Schickhofer (SPÖ) fließen in den nächsten Jahren Bedarfszuweisungsmittel zur Mitfinanzierung des Projektes an die Gemeinde. Die Zwischenfinanzierung haben die BAWAG P.S.K, die UniCredit Bank Austria AG und die Raiffeisen Bausparkasse GmbH übernommen. Die Projektsteuerungsgruppe mit Bürgermeister Helmut Walch (SPÖ) und Gemeinderat Karl Kowald (ÖVP) an der Spitze sorgte für die Abstimmung zwischen Auftraggeber Marktgemeinde Wildon und dem Totalunternehmen Firma WRS Energie und Bauelemente GmbH aus Linz. Die Baumeisterarbeiten wurden von der Firma Strobl Bau Holzbau GmbH aus Weiz erledigt. Die Pläne stammen von Architektin DI Sandra Janser aus Gleisdorf. Adaptiert wurde auch der Hochwasserschutz, damit im Katastrophenfall das Hochwasser vom Reinbach abfließen kann. Danke an alle Beteiligten, die zum Gelingen des Projektes beigetragen haben. Die Eröffnungsfeier findet am Freitag, 29. September um 14 Uhr statt.

Bericht und Foto: Mag. Hermann Ofner, Marktgemeinde Wildon

Förderungen E Mobilität

LANDESFÖRDERUNG STEIERMARK
ANSCHLUSSFÖRDERUNGSPROGRAMM ELEKTRO-MOBILITÄT

Wer wird gefördert?

Förderungsmittel werden ausschließlich für Privatpersonen bereitgestellt. Eine überwiegend private Nutzung des geförderten Elektro-Fahrzeuges muss gewährleistet sein.

Was wird gefördert?

Eine zusätzliche Förderung des Landes Steiermark wird nur für die Anschaffung reiner Elektro-PKWs (BEV) oder Brennstoffzellenfahrzeuge (FCEV) gewährt. Die Installation einer Wallbox/Ladestation im Zuge des Autokaufs ist ebenfalls förderungsfähig.

Förderungshöhen:

Anschaffung eines Elektro-PKWs – 1.000 Euro

Anschaffung eines Elektro-PKWs bei gleichzeitigem Kauf und Installation einer Wallbox/Ladestation – 1.200 Euro

Sollte es sich bei Ihrem neu angeschafften Elektro-PKW um ein Leasingfahrzeug handeln, so muss die zum Zeitpunkt der Antragstellung bereits geleistete Depot- bzw. Leasingzahlung mindestens gleich hoch wie die auszuzahlende Förderung (Summe der Bundes- und Landesförderung) sein. Das heißt, die Depot-/Leasingzahlung muss sich bei Elektro-PKWs auf mindestens 3.500 Euro netto bzw. bei der Anschaffung eines Elektro-PKWs mit Wallbox/Ladestation auf mindestens 3.900 Euro netto belaufen.

Alle weiteren Förderungsbedingungen und Informationen finden Sie auf der Website zur Bundesförderung.

https://www.umweltfoerderung.at/privatpersonen/lf-stmk-e-mobilitaet-fuer-private/navigator/fahrzeuge-1/landesfoerderung-steiermark-e-mobilitaet-fuer-private.html

FAQs "Aktionspaket zur Förderung der Elektromobilität mit erneuerbarer Energie in Österreich"

Ab wann gilt die Förderung und wo bekomme ich detaillierte Informationen?

Informationen zu den einzelnen Förderungsmöglichkeiten sind auf der Webpage www.umweltfoerderung.at zu finden. Die Registrierung beziehungsweise Antragstellung erfolgt seit 1. März 2017 über diese Webpage. Für die Antragstellung zur Auszahlung des Bundesanteils der Förderung muss die Rechnung einige Formalkriterien erfüllen. Grundsätzlich haben alle Rechnungen ab 1. Jänner 2017 diese formalen Voraussetzungen zu erfüllen.

Die Förderung gilt für Fahrzeuge, die ab 1. Jänner 2017 (Rechnungsdatum) gekauft wurden.

https://www.umweltfoerderung.at/privatpersonen/foerderungsaktion-e-mobilitaet-fuer-private.html

Serviceteam e-Mobilität für Private
T: 01/31 6 31-733
F: 01/31 6 31-99733 
e-mobilitaet(at)kommunalkredit.at

 

Aktuelle Volksbegehren

Die Unterstützungserklärungen können bis auf Weiteres in Ihrem Hauptwohnsitz-Gemeindeamt unterschrieben werden. Für nähere Informationen klicken Sie bitte oben stehenden Link.

Jugendzentrum

familienfreundliche Gemeinde

Staatliches Gütezeichen für mehr Familienfreundlichkeit

Das Audit familienfreundlichegemeinde ist ein kommunalpolitischer Prozess für österreichische Gemeinden. Ziel ist es, zu erheben, welche familienfreundlichen Maßnahmen in der Gemeinde bereits vorhanden sind und zu erkennen, wo noch Bedarf besteht. Unter Einbindung der Bürgerinnen und Bürger aller Generationen entwickelt eine Projektgruppe individuell und bedarfsorientiert neue Maßnahmen zur Verbesserung der Familienfreundlichkeit und damit auch der Lebensqualität in der Gemeinde.

Nach erfolgreicher Umsetzung des Audits wird die Gemeinde vom Bundesministerium für Familien und Jugend mit dem staatlichen Gütezeichen familienfreundlichegemeinde ausgezeichnet. Dieses erhöht die Attraktivität der Gemeinde als Lebensraum und Wirtschaftsstandort, verringert die Abwanderung und schafft einen Wettbewerbsvorteil als Tourismusdestination. Das Audit familienfreundlichegemeinde schafft attraktive Angebote für alle Generationen, trägt dazu bei, dass sich Familien mit Kindern in der Gemeinde ansiedeln und sendet ein positives Signal weit über die Gemeindegrenzen hinaus.

Aktive Bürgerbeteiligung

Das vom Familienministerium geförderte Audit familienfreundlichegemeinde bringt allen Gemeindebewohnern mehr Lebensqualität. Vor allem durch die aktive Partizipation der Bürgerinnen und Bürger bei der Entwicklung der familienfreundlichen Maßnahmen wird nur umgesetzt, was dem Bedarf entspricht. Durch das gemeinsame Gestalten einer familienfreundlichen Umgebung werden zudem der Zusammenhalt in der Gemeinde nachhaltig gestärkt und die Identifikation der Einwohnerinnen und Einwohner mit der Gemeinde gefestigt. Im Rahmen des Audits werden maßgeschneiderte Maßnahmen für die Bedürfnisse von Kindern, Jugendlichen, Familien, Singles und älteren Menschen sowie auch generationenübergreifende Projekte umgesetzt. Die Vielfältigkeit und Individualität der Maßnahmen zeigen die Flexibilität des Auditprozesses.

Von Generationenspielplätzen, Kinderbetreuungseinrichtungen und Jugendräumen über betreutes Wohnen und den Ausbau von Spielplätzen bis hin zur Unterstützung für pflegende Angehörige, regionalen Lehrlingsmaßnahmen und integrativen Projekten ist alles dabei.

Maßgeschneiderte Lösungen für mehr Familienfreundlichkeit - vom Audit familienfreundlichegemeinde profitieren die gesamte Gemeinde und alle Generationen. Das staatliche Gütezeichen ist ein sichtbares Zeichen für das Engagement der Gemeinde für mehr Familienfreundlichkeit und für eine höhere Lebensqualität. Nähere Informationen unter http://www.familieundberuf.at

In der Sitzung des Gemeinderates am 19. April 2017 wurde einstimmig die Durchführung des Audit „familienfreundliche Gemeinde“ beschlossen. Als Auditbeauftragte in der Marktgemeinde Wildon wurde Frau Karin Eichhaber nominiert.  Der Termin für den 1.Workshop zur Feststellung der vorhandenen familienfreundlichen Maßnahmen wurde bereits mit 10. Juli 2017, 18:00 Uhr, im Schloss Wildon, Hauptplatz 55 fixiert.

Interessierte, die an diesem wichtigen Projekt für die Zukunft unserer Gemeinde mitarbeiten wollen, können sich entweder telefonisch: 03182/3227-11 oder per E-Mail: karin.eichhaber@wildon.gv.at melden.

Gemeinderatssitzung vom 16.05.2017

Angelobung Gemeinderat Michael Zewell, MSc, (SPÖ)

Als nächstgereihter Ersatzmann wurde Herr Michael Zewell, MSc, (SPÖ) in den Gemeinderat berufen. Er hat das Mandat angenommen. Die Einberufung in den Gemeinderat wurde an der Amtstafel kundgemacht.

Freihändige Verpachtung Gemeindejagd KG Stocking

Die Grundeigentümer der KG 66427 Stocking gelegenen Grundstücke haben gemäß § 24 Stmk. Jagdgesetz durch Unterschriften mehrheitlich bestätigt, dass die freihändige Vergabe in ihrem Interesse liegt.

Kundmachung

Freihändige Verpachtung der Gemeindejagd KG Stocking, im Ausmaß von 519 Hektar, für die Jagdperiode vom 01.04.2019 bis 31.03.2028, an den Jagdverein Stocking-Hart, vertreten durch Obmann Franz Raggam, Alla 12, 8413 St. Georgen an der Stiefing, laut Angebot vom 23.03.2017, eingelangt am 28.03.2017, zu einer jährlichen Jagdpacht von 1.817,00 Euro (eintausendachthundertsiebzen), nicht wertgesichert.

Der Gemeinderatsbeschluss vom 16.05.2017 wird an der Amtstafel kundgemacht.

Jedem Grundeigentümer im Gemeindejagdgebiet steht es frei, binnen 8 Wochen vom Tag der Kundmachung an gerechnet, bei der Gemeinde Einwendungen durch Eintragung in die für diesen Zweck im Gemeindeamt während der Amtsstunden aufgelegten, mit fortlaufender Numerierung versehenen Formblätter einzubringen.

Freihändige Verpachtung Gemeindejagd KG Unterhaus und KG Wildon

Die Grundeigentümer der KG 66429 Unterhaus und KG 66431 Wildon gelegenen Grundstücke haben gemäß § 24 Stmk. Jagdgesetz durch Unterschriften mehrheitlich bestätigt, dass die freihändige Vergabe in ihrem Interesse liegt.

Kundmachung

Freihändige Verpachtung der Gemeindejagd KG 66429 Unterhaus und KG 66431 Wildon, im Ausmaß von 495 Hektar, für die Jagdperiode vom 01.04.2019 bis 31.03.2028, an den Jagdverein Wildon, vertreten durch Obmann Franz Draxler, Afram 70, 8410 Wildon, laut Angebot vom 31.03.2017, eingelangt am 31.03.2017, zu einer jährlichen Jagdpacht von 1.500,00 Euro (eintausendfünfhundert), nicht wertgesichert. 

Der Beschluss wird an der Amtstafel kundgemacht.

Jedem Grundeigentümer im Gemeindejagdgebiet steht es frei, binnen 8 Wochen vom Tag der Kundmachung an gerechnet, bei der Gemeinde Einwendungen durch Eintragung in die für diesen Zweck im Gemeindeamt während der Amtsstunden aufgelegten, mit fortlaufender Numerierung versehenen Formblätter einzubringen.

Auftragsvergabe Sachverständiger für Versicherungen

Bestellung von Wolfgang Schitegg, Grazer Straße 34b, 8045 Graz, zum Berater der Marktgemeinde Wildon in Versicherungsfragen.

Begrenzung Sitzungsdauer

Begrenzung der Sitzungsdauer bis 24:00 Uhr.

Verkehrszeichen Halten- und Parken verboten bei Alte Reichsstraße 11

Für den Winterdienst der Gemeinde gab es einen Bedarf für eine Lagerfläche für geräumten Schnee. Es wurde deswegen in der Alten Reichsstraße gegenüber dem Haus Nr. 11 im Winterzeitraum von November bis März ein Halte- und Parkverbot verordnet.  Da dieses Verkehrszeichen von KFZ-Haltern ohne Folgen negiert wird, die Fläche seitens des Winterdienstes der Gemeinde nicht mehr benötigt wird, wird dieses Verkehrszeichen Halte- und Parken verboten mit Zusatztafel entfernt.

 Verordnung

Der Gemeinderat hat in der Sitzung vom 16.05.2017 gemäß § 94d Straßenverkehrsordnung Ziffer 4a im eigenen Wirkungsbereich verordnet, dass das Straßenverkehrszeichen gem. § 52 a Ziffer 13b Straßenverkehrsordnung, BGBl. Nr. 159/1960, in der Fassung BGBl. I Nr. 6/2017, Halten- und Parken verboten mit Zusatztafel vom 01.11. bis 31.3. auf der Gemeindestraße Alte Reichsstraße gegenüber Hausnummer 11, Steinschlichtung Im Rasental 1, KG 66429 Unterhaus, EZ 50.000, GSt.-Nr. 348/2, aufgehoben und entfernt wird.

Zuwendung für Zwergerltreff

100,00 Euro pro Monat als Zuwendung für das Zwergerltreffen ab sofort bis auf Weiteres.

Anpassung Entlohnung Fachausschuss Obleute

Unter Vorsitz von Dr. Kammel wird eine Sitzung der Fraktionsobleute für die leistungsgerechte Entlohnung der Fachausschuss Obleute entworfen.

 Änderungen bei Fachausschüssen und Delegierten - siehe Gemeinderat

Straßenverzeichnis

 

Der Gemeinderat hat den vorliegenden Entwurf zum Straßenverzeichnis der Marktgemeinde Wildon, der in der Zeit von 18.01.2017 bis 28.02.2017 an der Amtstafel kundgemacht war, mit folgenden am 15.05.2017 besprochenen Änderungen beschlossen:

Augweg (bei Predota, Melz)

Fliederweg (bei Familie Peisl)

Wurzing (Abzweigung Landesstraße bis zur ersten Kreuzung)

Spindelhofstraße ab Kreuzung Wurzing bis Roßmann

Stockinger Straße (Afram nach Stocking)  - nicht Hohlweg

Eisbahnweg (statt Stockschützenweg)

Allerheiligenweg

Trattenweg (Gemeindepark Stocking bis Anwesen Leukert) statt Murwiesenweg, statt Wiesengrafweg

Pratlweg (statt Trattenweg, vgl. Pratl) bis Brücke Ruhmann / Ecoplast

Triftweg (ab Ortsende Aug, bei Ruhmann vorbei bis Wiesengrafweg / Urdl

Auen soll bleiben (Unterschriftenliste Bewohner Audörfl)

Auen (Mayer Helga, Baumhakel) statt Mühlgangweg

Im Hausfeld bleibt / Antrag Hofstätter Michael für Trobiweg (Weizenweg nicht)

Trattenmühle bleibt / für Anwesen Aug 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21 / Schneider Elmar

Sukdull / Thomas Hammer

Floragasse / statt Eichenweg / Antrag Hoier Horst

Aug nicht Wolfgasse laut Antrag Gerhard Kraus und Miteigentümer vom 06.11.2016 statt Ginstergasse

Grafenkogelstraße / Antrag Birca Trummer (Am Graben)

Eulenweg laut Antrag DI Markus Kurz und Miteigentümer vom XX statt Finkenweg

Grafenkogelstraße nicht Stanglweg laut Antrag Helga Stangl und Miteigentümer vom XX statt Schwalbenweg

Eichenweg, KG Weitendorf, Kleinweitendorf entsprechend FWP 0.08 (Eichhaber)

Narzissenweg, KG Weitendorf, Kleinweitendorf, entsprechend FWP 0.09 (VIVA Haus / Roßmann)

Schwarzenegg beim den Gebäuden um das Schloss Schwarzenegg, laut Antrag Dr. Bernhard Frizberg als Vertreter der Firma Hengist GmbH vom XX

Hirseweg, KG Stocking, laut Antrag Familie Kurzmann vom XX

Sanierung Neue Mittelschule

Mag. Josef Hirschmann wird zum Referenten gem. § 49a Stmk. GemO für das Projekt Sanierung Neue Mittelschule ernannt um Entscheidungsgrundlagen für den Gemeinderat zu liefern.

Kostenübernahme Kinderbetreuung VS Wildon für die letzte Schulwoche

 

Kostenübernahme der Kinderbetreuung VS Wildon für die Schulwoche vom 03. bis 07. Juli 2017. Begründung der Gegenstimme von Mag. Ofner: Die Kinderbetreuung für Volksschulkinder soll in den Ferien zur Gänze von der Gemeinde übernommen werden.

 

Aufhebung der Übertragungsverordnung vom 12.05.2015.

 

Somit ist die Zuständigkeit des Gemeinderates für Miet- und Pachtverträge wieder gegeben.

Verpachtung Badesee

Gespräche für die Verpachtung Badesee werden weiter geführt.

 

Antrag Url: Geheime Abstimmung über die Neuwahl

 

Alexander Summer und Mag. Hermann Ofner führen die Wahlhandlung durch. Abstimmungsergebnis zum Wahlvorgang mit Stimmzettel zum Neuwahlantrag
11 dafür, 13 dagegen, 1 Enthaltung

 

Gemeindezeitung

 

Der Bürgermeister leitet ab sofort das Redaktionsteam, beruft die Redaktionssitzung ein, gibt die Druckfreigabe und ist für den Inhalt verantwortlich. Parteiberichterstattung soll nicht mehr erfolgen. Rosalinde Hubmann wird in das Redaktionsteam für die fraktionslosen Gemeinderäte aufgenommen.

 

 

Verpachtung Gastronomiebetrieb Badesee 2017

 

Mit Interessenten werden Verhandlungen für einen Gastronomiebetrieb für das Jahr 2017 aufgenommen.

 

Auftragsvergabe Mobiliar Volksschule

 

Ing. Ewald Zechner, rund 43.000,00 EuroMayr Schulmöbel, rund 60.600,00 Euro,

 

 

 

 

 

Besichtigung Iris-Garten

Besichtigung Iris Garten nach Vereinbarung
Susanna Innerhofer-Hirschmann
Lexsimi-Hof
Im Rasental 30
8410 Wildon
Tel. 0664 52 77 806

Umgestaltung Hauptplatz Wildon

Atelier für Architektur
Arch. DI Mag. Thomas Pilz
Arch. DI Christoph Schwarz
Glacisstraße 35 | 8010 Graz
T    +43|699|18104570
E    pilz@aaps.at
www.aaps.at

Keine Nachrichten verfügbar.